Eisenhower – Prinzip

Das Eisenhower-Prinzip

Das Eisenhower-Prinzip ist ein sehr effektiver und einfacher Weg,um Prioritäten zu setzten. Es war der erste Schritt für mich meine wichtigen Aufgaben von unwichtigen Aufgaben zu trennen und hat mich zu viel mehr Klarheit beholfen . 


Das Eisenhower- Prinzip lässt sich in eine vier Felder Matrix einteilen, die unsere Aufgaben in wichtig, unwichtig, dringend und nicht dringend einteilt. Diese Einteilung soll uns später bei unserem Zeit- und Selbstmanagement helfen.

Das Eisenhower- Prinzip verstehen

Das Eisenhower- Prinzip ist heutzutage einer der besten und effektivsten Methoden für Zeitmanagement und darüber hinaus schafft es einem einen klaren Fokus und macht einem klar was wirklich wichtig im Leben ist.

Dieses Prinzip stammt von dem ursprünglichen Präsidenten Dwight David „Ike“ Eisenhower.  Diese Prinzip lässt sich bei genauer Analyse super in deinen Alltag integrieren und mit diesem Prinzip arbeite ich auch intensiv in meinem Motivationscoaching, um den Leuten zur Eigenständigkeit zu bringen und ihre Zeit besser zu managen.

Für unser erstes Verständnis ist es wichtig, dass das Eisenhower- Prinzip sich in vier Kategorien bzw. in vier Felder einteilen lässt und das jede einzelne Kategorie eine eigene Bedeutung hat, die wir im folgenden behandeln werden.

Das Eisenhower-Prinzip unterteilen und verstehen

Quadrant 1 : wichtig und dringend

Der erste Quadrant im Eisenhower-Prinzip fällt unter die Kategorien wichtig und dringend und dies sind am meisten Aufgaben, die eine genau Dateline haben. Diese Aufgaben können so etwas wie Vorträge oder auch eine Hausarbeit sein.

Die meisten Menschen versinken so sehr in diesen Quadranten, so dass Sie gar nichts anderes mehr sehen. Sie sehen nur noch ihre Termine, so dass ihnen gar kein Freigeist mehr für Freiheit und Kreativität bleibt. Es kommt auch oft vor, dass diese Menschen an Born-Out und stressbedingter Depression leiden.

 

Das Eisenhower-Prinzip

Die Kunst im ersten Quadranten liegt darin diese Augfaben nach zu gehen und sie nicht zu verschieben, so dass man im Eisenhower-Prinzip mehr Zeit für die wirklich wichtigen Aufgaben im 2ten  Quadranten hat.

 

Quadrant 2 : wichtig und nicht dringend

Dieser 2te Quadrant im Eisenhower-Prinzip beinhaltet Aufgaben und Tätigkeiten von dennen wir alle wissen, dass sie wichtig sind zu mindestens längerfristig und genau deswegen gehen wir sie nicht an.

Die Power im Eisenhower-Prinzip liegt jedoch genau in diesem Quadranten, denn das sind Dinge wie z.B Beziehungen, Gesundheit und seiner Leidenschaft zu folgen. Diese Dinge enstehen nicht von heute auf morgen. Sie brauchen Zeit und müssen auf täglicher Basis praktiziert werden.

Die Kunst hier liegt darin die Wichtigkeit dieses Quadranten zu erkennen. Der Mentor Stephen.R.Covey beschreibt diese Wichtigkeit mit praktischen Übungen z.B klasse in seinem Buch :,,Die sieben Wege der Effektivität“.

Der dritte Quadrant: unwichtig und dringend

Da die meisten Menschen sich im Eisenhower-Prinzip im ersten Quadranten aufhalten, verfallen Sie auch schnell in den dritten Quadranten. De dritte Quadrnt beinhaltet viele Ablenkungen wie z.B ein klingendes Telefon oder Emails.

Dieser Quadrant hat keinen wirklichen Wert für dein Leben und daher sollte er auch so gut wie möglich deligiert werden. Versuche deine Konzentration auf den zweiten Quadranten zu lenken, um nicht immer wieder in den dritten Quadranten zu verfallen.

 

der vierte Quadrant : unwichtig und nicht dringend

Der vierte Quadrant im Eisenhower-Prinzip ist der Quadrant, der nur als pure Unterhaltung dient. Man könnte auch sagen es ist wie Fast-Food für die Seele. Man fühlt sich für einen Moment stimuliert und fühlt sich lebendig.

Das größte Problem bei diesem Quadranten ist, das man seine momentane Unzufriedenheit total verdrengt. Man versucht ständig mit Sachen wie z.B Fernsehen abzulenken und seine Träume übr Board zu schmeißen.

Das Eisenhower-Prinzip RICHTIG nutzen

Wenn Sie wirklich Ergebnise mit dem Eisenhower-Prinzip erzielen möchten, dann empfiehlt sich der zweite Quadrant. Der zweite Quadrant ist das Herzstück deines ganzen Lebens. Es beinhaltet all deine Träume und Wünsche.

Tu jeden Tag etwas für den zweiten Quadranten wie z.B Sport und du wirst auf längerfristiger Basis Ergebnise sehen, die nicht einfach so verschwinden wie bei den anderen Quadranten im Eisenhower-Prinzip.

Du kannst dir auch ein Leitbild entwickeln, um den zweiten Quadranten besser zu verinnerlichen. Ein Leitbild ist so etwas wie eine mentale Landkarte, die dir den Weg weißt und dich an dein Ziel bringt.

Du kannst dich für dein Leitbild ruhig mal ein bis zwei Stunden frei nehmen und dich grundsätzlich fragen was du im Leben möchtest und was deine Ziele sind, um das Eisenhower-Prinzip besser für dich zu nutzen.

 

Du möchtest dein individuell Coaching ?

Sicher dir JETZT kostenloses Motivationscoaching (per Skype Dauer : ca.30 Minuten)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)